Team

 

marcia_neto
Prof. Dr. Marcia De Franceschi Neto
Manager
neto@sportplusculture.com

Dank ihrer akademischen Ausbildung als Erziehungswissenschaftlerin war es ihr in ihrer langen Kariere stets möglich, ihr Wissen den Marktbedürfnissen und aktuellen Realitäten anzupassen. Die Erfolge dieser internationalen Kariere wurden stets von ihrer strategischen Vision geleitet, langfristige Ziele zu definieren sowie von ihrer Befähigung, problemlösend und in unterschiedlichen kulturellen Umfeldern zu arbeiten.
Seit mehr als 30 Jahren führt sie Projekte in privaten Firmen aber auch Regierungsinstitutionen in den Bereichen Erziehung, Freizeitkonzeptionen, Sport und Museologie durch. Sie hat in Sporterziehung promoviert und sowohl einen Master in Erziehungswissenschaften als auch einen in Freizeitwissenschaften erworben. Darüber hinaus hat sie eine Reihe akademischer Aufsätze publiziert sowie das international bekannte Buch “Brazil goes Olympic” geschrieben.

 

 

lodi
Massimiliano Lodi
Geschäftsführer
lodi@sportplusculture.com

Als erfahrener Manager und echter Global Player bringt Massimiliano schnellen strategischen Mehrwert in Projekte von ihrer Entstehung bis hin zur finalen Umsetzung. Mit seiner mehr als 15-jährigen Erfahrung als internationaler Projektmanager mit einer sozialwissenschaftlichen Ausbildung entwickelt Massimiliano Geschäftsmodelle und Strategiekonzepte, die sich nach den Wünschen der Kunden und deren Visionen orientieren.
In der Vergangenheit war er für Dubai Culture and Arts Authority (Vereinigte Arabische Emirate), OMA – Rem Kolhaas (Holland), Qatar Museums Authority (Katar), Hasenkamp Internationale Transporte (Deutschland), Jun Aoki and Associates architects (Japan) und viele andere tätig.

 

 

wacker
Dr. Christian Wacker
Akademischer Berater
wacker@sportplusculture.com

Dr. Christian Wacker ist Archäologe und Sporthistoriker und hat seine Promotion zum Thema Das Gymnasion in Olympia. Geschichte und Funktion an der Universität Würzburg 1996 absolviert. Seine Forschungsgebiete umfassen antike Sportgeschichte, Sportgeschichte des 19. Jahrhunderts und Olympische Geschichte. In den letzten 15 Jahren organisierte er mehr als 30 internationale Ausstellungen zu Sportthemen.
Von 2005 bis 2008 wurde er Direktor des Deutschen Sport & Olympia Museums in Köln und bis 2014 Gründungsdirektor des Qatar Olympic & Sports Museum. Seit dieser Zeit ist er an der Universität Freiburg tätig und baut dort die Museumsakademie museOn auf. Er hat an verschiedenen Universitäten in Deutschland und Brasilien gelehrt sowie an der International Olympic Academy in Griechenland. Seine Publikationen umfassen 15 Bücher und mehr als 60 Aufsätze zu sporthistorischen und altertumswissenschaftlichen Themen. Er ist Mitglied in verschiedenen sportakademischen Vereinigungen und Mitbegründer der Deutschen Gesellschaft für die Geschichte der Sportwissenschaft. Seit 2012 ist er Vizepräsident der International Society of Olympic Historians, seit 2014 Präsident von Prolympo e.V. und seit 2015 Präsident des Deutschen Pierre de Coubertin Komitees und Mitglied in Stiftungsrat des Sportmuseums Schweiz.